Mittwoch, 30. März 2016

Die Geburtstags-Martha

Zum Geburtstag habe ich mir dieses Jahr einen Nähkurs geschenkt, der auch an meinem Geburtstags-Wochenende stattfand. Lange vorher habe ich gegrübelt welches Projekt ich in dem Kurs angehen könnte. Kleinkram nähen ist kein großes Ding, aber Kleidung?? Puuuh.. vor allem Oberteile! Ging gar nicht. Schon gar nicht mit Ärmeln! Horror! Also war schnell klar, dass das Schnittmuster der Martha von Milchmonster mit musste, welches schon seit 2 Jahren zusammengeklebt und ausgeschnitten in einer Schublade schlummerte - aus oben genannten Gründen.

Und siehe da..

Ärmel snd gar nicht so schlimm!!
Hätte ich mich da mal schon eher dran getraut!

Die Anleitung ist auch für Anfänger sehr verständlich geschrieben. Trotzdem war ich sehr froh bei der Umsetzung eine erfahrene Näherin zur Seite zu haben.

Zugeschnitten hatte ich eine weite, kurze Größe 38, die sich im Laufe des Nähprozesses dann zur betonten 38 gewandelt hat. Saß einfach besser.

Wahnsinn, was man plötzlich für Möglichkeiten hat wenn man sich an Ärmel ran traut ;-) Welten erschliessen sich!

Die nächste Martha ist schon in Planung, da von dem gelben Stoff noch soviel übrig geblieben ist und ich bisher keinen anderen passenden Schnitt gefunden habe.
Quint-Essenz: manchmal sollte man nicht soviel nachdenken, sondern sich einfach mal trauen.

Verlinkt: MeMadeMittwoch,
RUMS

Mittwoch, 16. März 2016

Endlich fertig! - Strickjacke

Auch ein Langzeitprojekt von mir - die Strickjacke Milady nach dieser Drops-Anleitung.

Ich habe die Original-Wolle dafür verwendet und bei Größe M noch 150g übrig.
Allerdings habe ich sie auch nicht ganz so weit gestrickt wie angegeben, denn dann würde man mich kaum darin finden..

Die Passe hatte es mir gleich angetan weshalb ich mich schließich für diese Jacke entschieden habe. Außerdem habe ich noch nie Ärmel gestrickt und bei diesem Modell werden unterhalb der Passe einige Maschen angeschlagen und dann rund weitergestrickt - sehr sympathisch!

Wie bei allen bisher versuchten Drops Anleitungen hatte ich meine liebe Mühe sie zu verstehen. Meiner Meinung nach würden ein paar extra Sätze hier und da nicht weh tun, aber gut. Es ist ja gelungen :)

Und es ist das erste tragbare Kleidungsstück das ich für mich gestrickt habe!!! - Socken zählen nicht, die sieht keiner ;-)

Obwohl, und auch gerade deshalb, ich sonst ehere farbenfroh unterwegs bin ich hier bewusst grau gewählt, damit ich sie zu meinen vielzähligen bunten Langarmshirts tragen kann!

Die Knöpfe sind aus Olivenholz und stammen vom Kopfparadies.

Was soll ich sagen - stolz wie Oskar :D




Verlinkt: Me Made Mittwoch
Rums


Dienstag, 15. März 2016

Ein Teddy zum Geburtstag

So, seit langer Zeit gibt es auch mal wieder ein Lebenszeichen von mir.

Zum 1. Geburtstag des Sohnes meiner guten Freundin habe ich einen Teddy gestrickt aus Sockenwollresten nach dieser Gratisanleitung von Schachenmayr.


Angefangen habe ich das Projekt vor einigen Monaten.. halbfertig hat er meinen letzten Umzug mitgemacht und hat es nun endlich zu seiner Endform geschafft - verpackt und verschickt ist er auch schon, damit er hoffentlich morgen, pünkzlich zum Geburtstag ankommt.

Ich bin sehr zufrieden mit dem kleinen Kumpel!
Die Anleitung war leicht verständlich und hat zum gewünschten Resultat geführt. Für die Füllung habe ich ein Kissen vom Möbel-Schweden geschlachtet.

Verlinkt: Creadienstag