Donnerstag, 31. Juli 2014

Wolle am Ohr - kommt vor!

Eine supersüße Ohrring Idee habe ich vor einiger Zeit hier gefunden und nun kam es endlich zur Umsetzung meinerseits :D
Zwei paar Wollknäuel Ohrringe sind entstanden, eins in grün und eins in lila. Und so sehen sie aus:


Das lila Garn ist mit Farbverlauf, sodass beide Knäuel nicht identisch sind, was mir aber sehr gefällt.

Als Wolle habe ich Perlgarn verwendet, da es feiner ist als Sockenwolle, oder anderes Garn welches ich noch da hatte. Im Bastelladen habe ich dann die Metallteile besorgt: Ohrhänger, kleine Ösen und pro Knäuel zwei Stifte als Stricknadeln. Dann hieß es wickeln, wickeln, wickeln.. Faden vernähen und dabei das Knäuel mit Öse und Hänger verbinden. Dann habe ich die Knäuel mit Haarspay fixiert um ein Abwickeln zu verhindern. Auch wurden die Bällchen dadurch fester und etwas steifer. Zu guter Letzt die Stifte hindurch pieksen, auf gewünschte Länge kürzen und fertig!
Ich finde sie klasse! Und Ohrringe kann man ja bekanntlich auch nie genug haben ;-)

Verlinkt: RUMS



Dienstag, 29. Juli 2014

Wild, bunt und praktisch

Zur Aufbewahrung von den vielen kleinen Dingen die man so zum Basteln braucht habe ich ein paar alte Schraubgläser umfunktioniert. Darin lässt sich alles prima sammeln und es sieht schön aus wie ich finde :)


Was man dazu braucht:
- leere Joghurt/Marmeladen/Gurken Gläser
- kleine Figuren
- Kleber
- Sprühlack oder andere deckende Farbe
- Pinsel
- leere Klopapierrolle
- Zeitungspapier zur Unterlage

Die Tierfiguren habe ich für wenige cents auf dem Flogmarkt ergattert. Die Schraubgläser hatten wir noch da. Also zunächst die Figuren auf den Deckel kleben - ich habe Heißkleber genommen, aber anderer, starker Kleber geht sicherlich auch. Auf der ausgebreiteten Zeitung habe ich dann die Papierrolle aufrecht positioniert und den Deckel aufgelegt. Nun kann man mit Sprühlack den Deckel von allen Seiten mit Farbe versehen, ohne dass er an dem Zeitungspapier festklebt. Das Auftragen von Acrylfarbe (rot & grün) mit dem Pinsel ging auch prima, allerdings brauchte es mehrere Schichten, bevor die Farbe tatsächlich gedeckt hat. Trocknen lassen. Fertig!! :)

Verlinkt: Creadienstag

Dienstag, 1. Juli 2014

Jeans Upcycling

Von meinen früheren Jeanstaschen Projekten hatte ich noch einige Jeansreste über behalten mit denen ich lange nichts anzufangen wusste. Beim blättern in einem französischen Magazin wurde mir kürzlich die Lösung präsentiert: eine "Fussballtasche", wie ich sie liebevoll nenne ;-)
Viele kleine Jeansstücke werden zur Vorderseite zusammen gesetzt und mein Jeanshaufen ist ein klein wenig geschrumpft.
So sieht das gute Stück aus:

 Vorne

  


 Hinten
 
  

Innen
 

Nachdem das Vorderteil zusammengesetzt war habe ich nach dieser Anleitung eine Reißverschlusstasche genäht. Das geht prima, diese Technik habe ich schon öfter angewendet :)
Außen: wie gesagt, alte ausgemusterte Jeans.
Innen: Blümchenstoff aus dem großen blauen Kaufhaus.

Als kleines Täschchen für den Abendspaziergang oder einen Ausflug ins Kino o.ä. bietet sie genügend Platz für Handy und etwas Geld. Genau richtig für den Sommer :)

So, und nun noch schnell zum Creadienstag und noch ein wenig schmökern :)